Atom­­floures­zenz­spektro­skopie

Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Übersichtlichkeit

Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Übersichtlichkeit – diese drei Werte machen unser LIMS aus. In der heutigen Zeit finden so gut wie alle Messungen und Analysen fast ausschließlich digital statt. Ein Klemmbrett mit händischen Notizen wäre heute undenkbar: unzuverlässig, ungenau, unsicher. Stattdessen lohnt sich eine zentrale und sichere Aufnahme aller Daten in Ihr hauseigenes [FP]-LIMS. Sie greifen so schnell und zuverlässig auf all Ihre Messdaten zu, verarbeiten diese weiter, stellen sie zum Export bereit, lassen Kunden darauf zugreifen oder visualisieren sie für einen anstehenden Bericht. Die Möglichkeiten für ein effizientes Arbeiten sind nahezu grenzenlos und bieten Ihnen in Ihrem Alltag ein außerordentlich hohes Maß an Flexibilität.

Und vor allem bei dem breiten Spektrum der Analyseverfahren ergibt sich ein sehr hohes Datenaufkommen mit Aspekten und Messdaten, die von essenzieller Wichtigkeit sind. So auch bei der Atomfloureszenzspektroskopie, einem sehr speziellen Analyseverfahren mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten.

Sie fragen sich, ob unsere Lösung auch mit Ihren Geräten kompatibel ist?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Ablauf der Atomfloureszenzspektroskopie (AFS)

Bei der AFS wird die optische Emission der zu analysierenden Stoffe gemessen und abgebildet. Auf diese Weise lassen sich sowohl quantitative als auch qualitative Schlüsse auf den Analysten ziehen.

Die Analyse von Lösungen oder Feststoffen mittels der AFS setzt ein Atomisieren, Verdampfen oder Auflösen des Analyten voraus. Dies geschieht meist in einem Flamm- oder Graphit-Ofen oder in einer Heat-Pipe. Anschließend wird diese Atomwolke durch die Absorption von elektromagnetischer Strahlung, wie zum Beispiel Photonen, in einen höheren Energiezustand gebracht. Die Anregung der Atome erfolgt durch eine Hohlkathodenlampe oder durch einen Laser.

Nun fluoreszieren die Atome, jedoch hält dieser Zustand nur für die Dauer der Bestrahlung an und endet meist innerhalb einer Millionstel Sekunde nach dem Ende der Bestrahlung. Diese Fluoreszenz ist eine Form des kalten Leuchtens. Das heißt es kommt nicht zur Emission von Wärme-Energie, so wie beim Leuchten einer Flamme, oder eines Glühdrahtes. Im direkten Vergleich zur Atomabsorptionsspektrometrie (AAS) bietet die Atomfloureszenzspektroskopie eine wesentlich höhere Sensibilität, welche durch das geringere Hintergrundrauschen bedingt ist. Zudem können neben der Quantität auch Eigenschaften der elektronischen Struktur der Atome festgestellt werden. Die Detektion der optischen Emissionen findet dabei, ähnlich wie bei der Atomemissionsspektroskopie, über Monochromatoren und Photomultiplier statt.

Anwendungsbereiche der Atomfloureszenzspektroskopie

Atomspektroskopische Verfahren zur Analyse liefern qualitative und quantitative  Erkenntnisse über den Analyten. So findet dieses Analyseverfahren in allen möglichen Bereichen der Industrie, Medizin und Wissenschaft Anwendung. Ob bei Bodenproben, Wasseruntersuchungen, in der medizinischen Forschung oder zum simplen Nachweis von Spurenelementen in Gesteinsproben beim Abbau von Gestein: Die Atomfloureszenzpektroskopie liefert schnell und zuverlässig die richtigen und zuverlässigen Erkenntnisse über eventuell vorhandene Spuren und deren Quantität.

Kooperierende Anbieter

Unser [FP]-LIMS ist kompatibel mit einer großen Anzahl namhafter Hersteller aus der Branche. Durch jahrelange Erfahrung und den hohen Anspruch an uns selbst, haben wir die Kompatibilität der Software in den vergangenen Jahren immer mehr erweitert. Unter anderem die Geräte der folgenden Hersteller sind mit unserem [FP]-LIMS kompatibel: Hitachi, Bruker, Spectro Ametek, ThermoFisher Scientific, Agilent Technologies, analytikjena, Horiba Scientific, Malvern Panalytical, Microtrac, PerkinElmer, Zwick Roell

Lernen Sie das [FP]-LIMS noch heute kennen und sichern Sie sich perfekte Übersichtlichkeit, zentrale Sicherung und Archivierung Ihrer Messdaten und eine schnelle und genaue Visualisierung. Somit ist auch jederzeit das Erstellen eine Zertifikats möglich. Gerade bei eben solchen schnellen und detaillierten Analyseverfahren kommen sehr viele unterschiedliche Messergebnisse zusammen – damit Sie hier nicht den Überblick verlieren, kommen wir hier auf die drei Werte zurück: Einfachheit, Detailtiefe und maximale Benutzerfreundlichkeit. Durch das [FP]-LIMS lassen sich mit Leichtigkeit Messergebnisse und andere Daten aus vielen unterschiedlichen Messvorgängen mit unterschiedlichen Messmethoden zusammenfassen, vergleichen und darstellen. Sie profitieren somit nicht nur von einer zentralen Sammel- und Ordnungsstelle für all Ihre Daten sondern auch von einem intelligenten System, das das meiste aus Ihren Daten rausholt. So wird das [FP]-LIMS zu Ihrem optimalen Begleiter im Labor-Alltag.

Sie fragen sich, ob unsere Lösung auch mit Ihren Geräten kompatibel ist?

Nehmen Sie Kontakt auf!