LIMS FAQ: Häufig gestellte Fragen zur LIMS Software

LIMS FAQ: Nachstehend finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu unserer Laborsoftware [FP]-LIMS. Wenn Sie immer noch nicht die Antwort finden, die Sie suchen, kontaktieren Sie uns einfach oder wenden Sie sich direkt an unseren Support!

Allgemeine Fragen rund um FP-LIMS

Hier gibt’s die Antworten rund zum Themenfeld „Allgemeine Fragen LIMS FAQ“.

Um in der heutigen Zeit wirtschaftlich und schnell seiner analytischen Arbeit auf einem gleichzeitig hohen Qualitätsniveau nachzugehen, ist ein automatisierter Laborworkflow wichtig. Labor-Informations-Management Systeme wie [FP]-LIMS unterstützen dabei, Ihre Laborprozesse zu automatisieren. [FP]-LIMS passt sich, im Gegensatz zu anderen LIMS, komplett Ihren speziellen Bedürfnissen und Anforderung an, denn: Die Laborprozesse unterscheiden sich in jedem Labor.

Eine LIMS Softwarelösung kann Ihren Workflow extrem erleichtern. Unser [FP]-LIMS vereinfacht die Analysenverwaltung und das Probenmanagement und eliminiert den Papierkram vollständig. Das LIMS rationalisiert Ihre Laborprozesse, verbessert dadurch Ihre Effizienz und spart Ihnen Zeit und Geld.

Mit unserer LIMS-Software machen Sie einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung und diese hilft Ihnen dabei, sich langfristig zukunftsfähig und flexibel aufzustellen.

Wann die Einführung eines LIMS Systems sinnvoll ist, kommt immer sehr stark auf die individuellen Anforderungen an die eigene Labororganisation an. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass ein LIMS immer dann sinnvoll ist, wenn ein Labor die Aufgabe hat Prüfungen an Untersuchungsobjekten vorzunehmen. Insbesondere wenn ein Labor eine Akkreditierung anstrebt, nimmt die Wichtigkeit zu, denn dann ist es umso wichtiger,  eine sichere und jederzeit nachvollziehbare Datenerfassung nachweisen zu können. Werden Ergebnisse im Nachgang einer Beprobung angezweifelt, ist ein durchgehender Nachweis der Arbeitsschritte sowie der Ergebnisse von immenser Bedeutung.

Zudem gibt es immer noch sehr viele Labore, die ihre Daten über Excel-Tabellen oder sonstigen Insel-Lösungen erfassen, wobei hierbei ein gesichertes Audit-Trail nicht realisierbar ist. Auch dann sollte man darüber nachdenken, ein LIMS einzuführen, um dem von der Gesetzgebung geforderten Qualitätsniveau auch zukünftig weiterhin gerecht werden zu können.

Sie sind auf der Suche nach einer flexiblen LIMS Laborsoftware mit vielen Funktionalitäten? Dann geht es Ihnen wie unseren tausenden Kunden weltweit aus den unterschiedlichsten Branchen, die [FP]-LIMS bereits nutzen.

Das Feedback ist eindeutig: [FP]-LIMS überzeugt durch umfassende Features schon in der kleinsten Version, seine klare Struktur und besonders durch seine hohe Flexibilität. Wichtig ist es uns dabei, dass die Software hoch praktikabel im Einsatz ist, deshalb wird sie auch stets von unserem Development-Team weiterentwickelt und optimiert.

Vereinbaren Sie gerne einen vollkommen unverbindlichen Demo-Termin, in dem wir Ihre unternehmensspezifischen Anforderungen klären und Ihnen einen Einblick in die Software geben.

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir ein einfach zu bedienendes LIMS-Framework zu einem guten Preis anbieten können. Konkret bedeutet dies, dass Sie unser [FP]-LIMS Light (geeignet für einen Nutzer mit Einbindung eines Messgerätes) bereits für 3.000 € erhalten – die LIMS Preise sind also sehr attraktiv.  Aber auch alle anderen Versionen für anspruchsvollere Aufgabenstellungen sind im Vergleich kostengünstig. Sie werden erstaunt sein!

Übrigens: Bei all unseren Preisen um Festpreise, sofern Sie sich nicht für einen Service-Vertrag entscheiden. Sie investieren also einmalig und erfreuen sich lange an Ihrem umfangreichen und leistungsfähigen LIMS.

Ein großes Alleinstellungsmerkmal unserer LIMS Software ist die hohe Flexibilität – und das ist es auch, was unsere Kunden weltweit an unserer LIMS-Software zu schätzen wissen. Das zeigt sich in der Software selbst (viele Merkmale und Parameter lassen sich vom Nutzer selbst eigenständig und flexibel anpassen), aber auch in der Flexibilität und Einfachheit der Anwendung.

Unsere [FP]-LIMS Software ist so flexibel aufgebaut, dass es vom kleinsten Labor bis hin zum großen Laborkomplex im Konzern verwendet werden kann, aber auch in den verschiedensten Branchen zum Einsatz kommt. Auch über die Schnittstellenanbindung zu Ihren Messgeräten brauchen Sie sich nicht zu sorgen – eine Vielzahl von Schnittstellen zu vielen bekannten Messgeräten sind standardmäßig inbegriffen.

Ja.  Die Benutzeroberfläche von [FP]-LIMS ist standardmäßig auch in Englisch verfügbar. Die hohe Flexibilität der Software macht es zudem möglich, dass Sie jederzeit eigenständig jede beliebige andere Sprache über eine Import-Funktion integrieren können.

Das Handbuch ist über verschiedene Wege erreichbar.

  1. Im Software- und Web-Programm ist ein kontextsensitives Handbuch über Druck der Taste „F1“ aufrufbar. (Diese Funktion ist in Windows XP nicht verfügbar.)
  2. Im Software- und Web-Programm kann über den Menüpunkt „Hilfe anzeigen“ der Kategorie „Hilfe“ die PDF geöffnet werden. Hierzu muss der Pfad zum Handbuch im System-Setup unter „Allgemeine System-Felder“ konfiguriert sein.
  3. Sie finden die PDF’s auch im Verzeichnis „Manuals“ Ihrer Software- oder Web-Installation.
  4. Sollten Sie im Handbuch keine Lösung für Ihr Problem finden, kontaktieren Sie bitte den Support.

Das Log des Programms und seiner Dienste finden Sie in der Regel im Verzeichnis für temporäre Dateien. Sie können jedoch im Menü „Terminal-Setup“ der Kategorie „Konfiguration“ unter Protokoll den Pfad für die Protokolldateien sowie die Tiefe und Lebensdauer des Protokolls ändern.

Die Version Ihrer Software-Installation können Sie durch einen Aufruf des Menüpunktes „Über…“ der Kategorie „Hilfe“ in Erfahrung bringen. Mit einem Wartungsvertrag können Sie im Portal den Menüpunkt „Release Notes“ aufrufen und alle Änderungen bis zur aktuellen Version nachlesen. Sollten Sie keinen Wartungsvertrag besitzen, kontaktieren Sie bitte den Support bezüglich Information zu einem Update.

Unser erfahrenes, vollkommen eingespieltes Team hat bereits etliche Umzüge zu [FP]-LIMS für unterschiedliche Kunden in verschiedenen Branchen gemeistert. Die einfache Migration von Daten aus externen Systemen zu [FP]-LIMS hält den Aufwand beim Umzug erfahrungsgemäß in Grenzen.

Sie brauchen hier keine Bedenken zu haben: Wir unterstützen Sie hier im gesamten Prozess. Gerne analysieren wir die Ist-Situation in einem persönlichen Gespräch und klären Sie über die Optionen auf. Wir nehmen uns aber gerne jeder Herausforderung für Sie an.

Fragen zu den Funktionalitäten des LIMS

Hier beantworten wir Ihnen Ihre Fragen rund um das Themengebiet  „Funktionalitäten des LIMS FAQ“.

[FP]-LIMS ist eine sehr leistungsstarke Software und bietet etliche Funktionalitäten bereits in der Basis-Version. Je nach Anforderungslevel und der individuellen Ausgangslage empfehlen wir Ihnen eine unserer drei LIMS Versionen: [FP]-LIMS Light, [FP]-LIMS Standard oder [FP]-LIMS Professional. Wenn Sie letztere Version buchen, haben Sie zudem die Möglichkeit, weitere Funktionalitäten in Form von Modulen hinzuzubuchen. Aufgrund dieser modularen Struktur ist es Ihnen somit möglich, genau die Funktionalitäten zusammenzustellen, die Sie für Ihr Labor benötigen.

Ja, Anwender können unsere LIMS Software [FP]-LIMS weitestgehend auch selbst und ohne Unterstützung von Fink & Partner anpassen und erweitern. Dafür stehen bestimmte Werkzeuge im System zur Verfügung. Nach einem einmaligen Training können Sie gewisse Funktionen und Felder komplett eigenständig anpassen. Egal ob die Erstellung zusätzlicher Eingabeformulare, Reports, Auswertungen, Statistiken oder sonstiger Modifikationen: Passen Sie Felder einfach selbst an oder definieren Sie Vorlagen. Natürlich unterstützt das Fink & Partner-Team bei Unsicherheiten gerne.

Unter dem Reiterpunkt „Basistabellen“ finden Sie die Option „Sortierkonfiguration“.

Erstellen Sie eine neue Sortierkonfiguration, bearbeiten Sie eine bestehende, löschen Sie eine nicht mehr benötigte oder kopieren Sie eine die existierenden Konfigurationen.

Legen Sie dann fest welches Feld die erste Priorisierung, welche die zweite und welche die weiteren Priorisierungen darstellt. Im Falle eines gleichen Wertes wird jeweils das nächste Feld für die Sortierung verwendet. Dies spart Ihnen viel Zeit bei dem Vergleich von Analysendaten und steigert die Effizienz ihrer Arbeit.

Sie können die Benutzerrechte in der Software jederzeit zentral verwalten. So können Sie Zugriffsberechtigungen und Freigabelevels eigenständig definieren und zuteilen.  Zugriffsberechtigungen lassen sich dabei komplett frei auf Benutzerebene definieren. Wir empfehlen der Übersichtlichkeit halber aber immer die Definition von Gruppenberechtigungen.

Ja, die Anbindung an Upper Level Systeme wie zum Beispiel ein ERP ist mit der LIMS Software kein Problem. Informieren Sie sich gerne auf unserer ERP-Modul-Seite über die entsprechenden Möglichkeiten.

Fragen zu Fehlermeldungen im LIMS

Hier beantworten wir Ihnen Ihre Fragen rund um das Themengebiet  „Fehlermeldungen im LIMS FAQ“.

In der Regel liegt der Grund hierfür im Cache des genutzten Browsers. Leeren Sie den Browsercache und starten Sie den Browser neu. Sollte das Problem weiterhin bestehen, kontaktieren Sie bitte den Support.

Wenn beim Start nur ein Bild statt einer Bilderfolge erscheint, die den Ladevorgang anzeigt, wurden die Komponenten des Web-Programms nicht geladen. Kontaktieren Sie bitte Ihre IT, um das Problem zu beheben. In der Web-Installation befindet sich unter „resources/lib“ ein Ordner „ext-4-2-1“. Wenn dieser Ordner nicht vorhanden ist oder keine Dateien enthält, befindet sich in der Regel noch eine „ext-4-2-1.zip“ im Verzeichnis und kann entpackt werden. Sollte das Problem trotzdem noch bestehen, kontaktieren Sie bitte den Support.

Melden Sie das Problem zunächst Ihrer IT. Diese prüft anschließend, ob alle [FP]-LIMS oder DIA-Dienste ausgeführt werden. Sollten alle Dienste korrekt laufen, öffnen Sie das Log der Dienste (DIA-JS000.log). Im Log werden eventuell aufgetretene Fehler dokumentiert. Wenn keine Lösung für das Problem bekannt ist, kontaktieren Sie bitte den Support.

Damit Ihre Software Ausdrucke erstellen kann, muss ein Standard-Drucker gesetzt sein. Den Standard-Drucker können Sie in der Windows-Systemsteuerung unter „Geräte und Drucker“ festlegen. Der Dialog Qualitäten benötigt zum Öffnen ebenfalls einen Standard-Drucker und kann daher zum Test genutzt werden.

Bitte kontrollieren Sie den Print Spooler Service. Dieser muss aktiviert sein.

Wenn der Typ nicht verfügbar ist, fehlt ein Datenbank-Eintrag. Kontaktieren Sie bitte Ihre IT, um den Eintrag manuell hinzuzufügen. Das entsprechende SQL-Statement ist: „INSERT INTO [dia].[dia].PLAUSIBILITY VALUES (N’BATCH_TYP‘, N’EX‘, N’Batch ausführen‘, N’Batch ausführen‘)“. Wenn Sie über keine Möglichkeit verfügen manuell Einträge in der Datenbank einzutragen, oder das Problem weiterhin vorhanden ist, kontaktieren Sie bitte den Support.

Wenn diese Meldung erscheint, wird das Dienstkonto für den [FP]-LIMS-Service für eine Anmeldung am Server benutzt. Wir empfehlen ein eigenes Benutzerkonto für den Dienst, welches keine Anmeldung erlaubt.